Startseite > Beitrag > Wichtige Ergänzungen des BMF-Schreibens zur Reisekostenreform

Wir beraten persönlich

tax · legal · audit · advisory

Wichtige Ergänzungen des BMF-Schreibens zur Reisekostenreform

27.11.2014

BMF, Schreiben vom 24. Oktober 2014 (IV C 5-S 2353/14/10002)

Mit dem Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts vom 20. Februar 2013 wurden die bisherigen steuerlichen Bestimmungen zum steuerlichen Reisekostenrecht umgestaltet. Das bisher geltende BMF-Schreiben zur Reisekostenreform vom 30. September 2013 wird nun ersetzt durch das neue Schreiben vom 24. Oktober 2014.

Änderungen gegenüber dem Einführungsschreiben betreffen u.a.:

  • Definition der ersten Tätigkeitsstätte und Zuordnung durch den Arbeitgeber,
  • Ermittlung der Verpflegungsmehraufwendungen, Dreimonatsfrist und Pauschalbesteuerung bei Verpflegungsmehraufwendungen,
  • Unterkunftskosten im Rahmen einer Auswärtstätigkeit.

Das neue Schreiben ist grundsätzlich mit Wirkung ab dem 1. Januar 2014 anzuwenden. Hinsichtlich der Regelungen zu Mahlzeiten im Flugzeug, Schiff oder Zug (Rz. 65) wird es jedoch nicht von der Finanzverwaltung beanstandet, wenn diese erst ab dem 1. Januar 2015 angewendet werden.

Ansprechpartner:

Jana Massow, Steuerberaterin

Christina Walter, Steuerberaterin