Startseite > Beitrag > Forum Kommunale Doppik in Sachsen

Wir beraten persönlich

tax · legal · audit · advisory

Forum Kommunale Doppik in Sachsen

28.01.2016

Das Muster (14) zur Anlagenübersicht – bei Umbuchungen wird´s schwierig.

Bestandteile des kommunalen Jahresabschlusses sind unter anderem die Anlagenübersicht, die Forderungs- und die Verbindlichkeitenübersicht. Das ist mit § 54 SächsKomHVO-Doppik eindeutig geregelt. In Absatz 4 dieses Paragraphen steht weiterhin, dass sich die Gliederung dieser Anlagen nach dem jeweilig vorgegebenen Muster gemäß § 128 Nr. 4 SächsGemO richten soll.

Im Allgemeinen ist solch eine Mustervorlage eine gute Erleichterung. Was aber tun, wenn das Muster nicht für alle buchhalterischen Vorgänge anwendbar ist? Die Anbieter von Kommunalsoftware haben bei Anfragen dazu sicherlich nur eine Aussage für Sie: „Wir richten uns nach dem Gesetz.“

Die Anlagenübersicht z. B. wird als Muster 14 in der Vorlagensammlung (auffindbar in Anlage 5 zur VwV Kommunale Haushaltssystematik) geführt. Darin ist im Bereich der Anschaffungs- und Herstellungskosten neben den üblichen Spalten für Zu- und Abgänge auch eine Spalte für Umbuchungen von Vermögensgegenständen vorgesehen.

Die örtlichen/überörtlichen Prüfungen der Rechnungsprüfungsämter zeigen, dass insbesondere bei Korrekturen zur Eröffnungsbilanz Umbuchungen von Vermögensgegenständen aktuell sehr üblich sind. Dabei kann es vorkommen, dass umzubuchende Vermögensgegenstände bereits einer Abschreibung unterliegen. Somit wäre auch der bereits angefallene Abschreibungsaufwand in die neue Linie umzugliedern.

Das Problem ist hausgemacht: Eine Umbuchungsspalte im Bereich der Abschreibungen sieht das Muster nicht vor. Die von Umbuchungen betroffenen Abschreibungswerte werden daher in den vorhandenen Spalten „Abschreibungen im Haushaltsjahr“ sowie „Auflösungen“ dargestellt. Das Ergebnis ist unter anderem ein unzutreffender Ausweis des Abschreibungsaufwands.

Es wird sich zeigen, inwieweit diese Muster einer durchaus benötigten Überarbeitung unterzogen werden.

Eines noch zum Schluss: Wo sind eigentlich die Gesamtsummen in der Mustervorlage abgeblieben?

Weitere prüfungsrelevante Praxis-Themen finden Sie im Forum Kommunale Doppik in Sachsen sowie unter Wirtschaftsprüfung.

Ihre Ansprechpartner:

Achim Jäkel, Partner, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Rene Brödner, E-Mail: wp@eureos.de