Startseite > 2022 > Januar

Wir beraten persönlich

tax · legal · audit · advisory

Archiv

Neugestaltung der Intrastat-Meldungen zum 1. Januar 2022

28.01.2022
Seit dem 1. Januar 2022 gibt es einige Neuerungen bei den Intrastat-Meldungen, die von den Meldepflichtigen zwingend zu berücksichtigen sind.

Gesetzesänderung zur Gewerbesteuerkürzung gem. § 9 Nr. 1 Satz 3 GewStG

27.01.2021
Mit dem sogenannten Fondsstandortgesetz (FoStoG) vom 3. Juni 2021, welches am 2. August 2021 in Kraft trat, wurden unter anderem für die Gewerbesteuerkürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 ff. GewStG Ausnahmen bei der erweiterten Kürzung für Grundbesitz aufgenommen. Die Neuerungen betreffen insbesondere Einnahmen aus der Lieferung von Strom und aus der Mitvermietung von Betriebsvorrichtungen, welche unter gewissen Voraussetzungen zukünftig nicht zur Versagung der erweiterten Grundstückskürzung führen. Die Erleichterungen gelten rückwirkend ab dem 1. Januar 2021 und können ab dem Erhebungszeitraum 2021 in Anspruch genommen werden.

Paukenschlag: Organkreis (Mehrwertsteuergruppe), nicht Organträger als Steuerpflichtiger? – Schlussanträge zur umsatzsteuerrechtlichen Organschaft

26.01.2022
Ungeklärt ist derzeit insbesondere die Grundsatzfrage, ob das bisher vertretene deutsche Verständnis, wonach der Organträger Steuerpflichtiger und somit Steuerschuldner ist, mit dem Unionsrecht im Einklang steht. Sowohl der XI. Senat (XI R 16/18) als auch der V. Senat (V R 40/90) des BFH haben hierzu in zwei Verfahren den EuGH zur Vorabentscheidung angerufen. Nach den Schlussanträgen der Generalanwältin in dem Verfahren, das der XI. Senat des BFH dem EuGH vorgelegt hat, verstößt die deutsche Regelung gegen das Unionsrecht. Demnach schuldet nicht der Organträger als Steuerpflichtiger die Umsatzsteuer, sondern der Organkreis (die Mehrwertsteuergruppe).

Kunstausstellung „Mind the artist“ in der eureos-Niederlassung in Erfurt eröffnet

24.01.2021
Mit ausgewählten Werken der Künstlerin Franziska Reinbothe fand am 13. Januar 2022 ein Kunstabend in den Räumlichkeiten der neuen eureos-Niederlassung in Erfurt statt. Die Gäste erlebten einen faszinierenden Einblick in die starke und herausfordernde Kunst der Leipziger Künstlerin.

Ines Kanitz ist ständige Mitarbeiterin des Tourismusmagazins SRTour

20.01.2021
eureos-Partnerin und Steuerberater Ines Kanitz bringt ihre langjährige Erfahrung in der Tourismusbranche nun als Mitglied des fünfköpfigen Redaktionsteams des Fachmagazins SRTour – Steuer- und RechtsBrief Touristik ein.

Teleologische Reduktion des „90 %-Tests“ nach § 13b Abs. 2 Satz 2 ErbStG (FG Münster)

20.01.2022
Nach § 13b Abs. 2 Satz 2 ErbStG ist im Rahmen der Übertragung von bestimmten Vermögensteilen (sogenanntes begünstigungsfähiges Vermögen) eine Begünstigung im Sinne der §§ 13a und 13b ErbStG ausgeschlossen, wenn das modifizierte (Brutto-)Verwaltungsvermögen mindestens 90 % des gemeinen Wertes des begünstigungsfähigen Vermögens beträgt. Es handelt sich hierbei um den sogenannten Einstiegstest oder auch 90 %-Test für die Anwendung der erbschaft- und schenkungssteuerlichen Begünstigungsvorschriften.

BFH äußert sich zur Verfassungsmäßigkeit der Höhe der Säumniszuschläge und verdeckten Zinsanteilen

17.01.2022
Wird eine Steuer vom Steuerpflichtigen nicht bis zum Ablauf der Fälligkeit entrichtet, fallen nach § 240 Abs. 1 Satz 1 AO für jeden angefangenen Monat der Säumnis Säumniszuschläge in Höhe von 1 % des abgerundeten rückständigen Steuerbetrags an.

Arbeitsunfall im Homeoffice – und nun?

14.01.2022
In vielen Unternehmen hat das Thema Homeoffice spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie erheblich an Bedeutung gewonnen. Es ist davon auszugehen, dass auch nach dem Ende der Corona-Pandemie viele Arbeitnehmer/innen aus dem Homeoffice heraus tätig sein werden. Neben vielen Fragen zu den Themen Organisation, Datenschutz etc. ist die Frage nach dem gesetzlichen Unfallversicherungsschutz nicht weniger von Bedeutung. In einer aktuellen Entscheidung hat sich das Bundessozialgericht (erneut) mit der Frage auseinandergesetzt, unter welchen Voraussetzungen ein Unfall im Homeoffice unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung fällt.

BFH: Keine isolierte Anwendung von § 15 Abs. 2 Satz 3 UmwStG bei Spaltungen

14.01.2022
Bei der Aufspaltung von Kapitalgesellschaften oder der Abspaltung eines Teilbetriebs einer Kapitalgesellschaft und der damit zusammenhängenden Übertragung von Wirtschaftsgütern auf eine andere Kapitalgesellschaft gegen Gewährung von Anteilen ist hinsichtlich der übergehenden Wirtschaftsgüter grundsätzlich der gemeine Wert anzusetzen (§ 15 Abs. 1 Satz 1 in Verbindung mit § 11 Abs. 1 Satz 1 UmwStG). Zur Vermeidung der damit zusammenhängenden Aufdeckung stiller Reserven können unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen auf Antrag die übergehenden Wirtschaftsgüter einheitlich mit dem Buchwert angesetzt werden.

Überbrückungshilfe IV – Veröffentlichung der FAQ sowie Freischaltung der Antragsstellung

11.01.2022
Die Bundesregierung hat am 7. Januar 2022 die FAQ für die Überbrückungshilfe IV für den Förderzeitraum Januar bis März 2022 veröffentlicht sowie gleichzeitig die Beantragung der Überbrückungshilfe IV im Onlineportal des BMWI freigeschaltet. Wir haben die wichtigsten Fördervoraussetzungen und -bedingungen für Sie zusammengefasst.

Offenlegung von Jahresabschlüssen 2020 – kein Ordnungsgeldverfahren

07.01.2022
Kaufleute und Handelsgesellschaften sind zur Aufstellung von Jahresabschlüssen verpflichtet. Insbesondere Kapitalgesellschaften sind verpflichtet, ihre Rechnungslegungsunterlagen beim Bundesanzeiger auf elektronischem Weg offenzulegen. Bei Fristversäumnis oder sofern die Offenlegung nicht vollständig erfolgt, droht ein Ordnungsgeldverfahren durch das Bundesamt für Justiz (BfJ).

BMF-Einführungsschreiben zur Anwendung der Konsignationslagervereinfachungsregel nach § 6b UStG

06.01.2022
Im Rahmen der sog. Quick Fixes ist mit Wirkung ab 1. Januar 2020 ein § 6b UStG mit dem Ziel eingeführt worden, bestimmte Konsignationslagerfälle in der EU zu vereinfachen. Mit seinem Einführungsschreiben zum § 6b UStG vom 10. Dezember 2021 erläutert das BMF, wie § 6b UStG aus Sicht der Verwaltung auszulegen ist und passt den Umsatzsteueranwendungserlass entsprechend an.

eureos Online-Seminar: Corona-Hilfsprogramme – Die Überbrückungshilfe IV

eureos Online-Seminar: Corona-Hilfsprogramme – Die Überbrückungshilfe IV

Was Sie als Unternehmer wissen müssen.
19. Januar 2022, eureos Online-Seminar (branchenübergreifend)
21. Januar 2022, eureos Online-Seminar (Dieses Online-Seminar richtet sich speziell an Unternehmen der Tourismuswirtschaft.)