Startseite > 2015 > Juni

Wir beraten persönlich

tax · legal · audit · advisory

Archiv

Seminar – Rechtssichere Satzungen im Abgabenrecht der leitungsgebundenen Einrichtungen

18.06.2015
Am 9. Juli 2015 führt der vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. in Magdeburg ein Seminar zum Thema „Rechtssichere Satzungen im Abgabenrecht der leitungsgebundenen Einrichtungen“ durch.

biosaxony Workshop

biosaxony Workshop

Vertragsrecht: Gestaltung von Kooperationsverträgen
16. Juni 2015, Dresden

Werner

2015, Werner, Steuerfreie Einnahmen aus ehrenamtlicher Tätigkeit – Anwendungsschreiben zu § 3 Nr. 26a und 26b EStG; ZStV, Heft 3/2015, 105 ff.

Massow

2015, Massow, Erneute Reform des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 17. Dezember 2014 oder omne trinum perfectum?; ZStV, Heft 3/2015, 109 ff.

Werner

2015, Werner, Fusion von Stiftungen; Unternehmermagazin, Heft 1-2/2015, 52

Fachartikel zum Thema „Fusion von Stiftungen“

10.06.2015
Das Unternehmermagazin veröffentlicht in seiner aktuellen Ausgabe einen Artikel der Rechtsanwältin Dr. Almuth Werner zum Thema „Fusion von Stiftungen – Anlässe, Regelungen, Gestaltungen“.

eureos beim Firmenlauf in Leipzig

09.06.2015
16 Läuferinnen und Läufer von eureos stellten sich am 3. Juni 2015 der 5 Kilometer langen Strecke.

Neuregelung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes (Referentenentwurf des BMF vom 2. Juni 2015)

04.06.2015
Am 1. Juni 2015 hat das BMF den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts vorgelegt. Zuvor hatte das BVerfG mit Urteil vom 17. Dezember 2014 (Az. 1 BvL 21/12) entschieden, dass die derzeit geltenden Verschonungsregelungen für Betriebsvermögen zwar grundsätzlich geeignet und erforderlich sind, jedoch angesichts ihres Übermaßes gegen den allgemeinen Gleichheitssatz verstoßen. Das BVerfG hat deshalb die Erhebung der derzeitigen Erbschaft- und Schenkungsteuer insgesamt für verfassungswidrig erklärt.

Neues vom Bundesfinanzhof: Zuordnungsentscheidung bei innergemeinschaftlichen Reihengeschäften

03.06.2015
Mit zwei Urteilen vom 25. Februar 2015 hat der Bundesfinanzhof zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung von sog. innergemeinschaftlichen Reihengeschäften entschieden. Demnach kommt es nicht mehr darauf an, wer den Transport beauftragt hat, sondern darauf, wann dem letzten Abnehmer die Verfügungsmacht an der Ware verschafft wird.