Startseite > 2018 > Februar

Wir beraten persönlich

tax · legal · audit · advisory

Archiv

EuGH-Urteil zur Margenbesteuerung: StB Ines Kanitz im Interview mit dem fvw-Magazin

28.02.2018
Im führenden Fachmagazin für Touristik und Business Travel gab StB Ines Kanitz, Expertin für die Tourismuswirtschaft, Auskunft über die Auswirkungen des Urteils des Europäischen Gerichtshofs vom 8. Februar 2018 im Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland zur Anwendung der Margensteuer.

Werner

2018, Werner, Technik und Stiftungen, Festgabe Institut für Recht und Technik, Carl Heymanns Verlag 2017, 125ff

Große Koalition einigt sich auf steuerliche Maßnahmen

22.02.2018
Die Koalitionsparteien CDU/CSU und SPD haben sich am 7. Februar 2018 auf einen gemeinsamen Koalitionsvertrag geeinigt. Tiefgreifende steuerliche Änderungen sind dabei insbesondere für Unternehmen grundlegend nicht zu erwarten. Stattdessen sollen vor allem Privatpersonen in den kommenden Jahren steuerlich entlastet werden. Zentrale Themen sind weiterhin die Vermeidung und Bekämpfung von Steuerdumping, -betrug, -vermeidung und Geldwäsche vor dem Hintergrund einer gerechteren Besteuerung sowie die Steuervereinfachung.

BMF äußert sich zur Versicherungspflicht von Verkaufsaufschlägen

09.02.2018
Ausgangspunkt für diese Entscheidung war ein Urteil des Finanzgerichts Köln vom 1. April 2014, 2 K 542/11, DStR 2015, 579 und das sich anschließende Urteil des BFH vom 7. Dezember 2016, II R 1/15, DStR 2017, 783, in denen über die Vermarktung von Reiseversicherungen in Form von Gruppenversicherungen zu entscheiden war. Im Streitfall vertrieben Reiseveranstalter Versicherungen unter Erhebung eines erhöhten Verkaufspreises an Reisende. Der Versicherungssteuer wurde lediglich die an den Versicherer geschuldete Nettoprämie unterworfen.

EuGH verkündet Urteil zum Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland betreffend die Umsetzung der Umsatzbesteuerung von Reiseleistungen

08.02.2018
Wenig überraschend urteilte der EuGH am 8. Februar 2018 (AZ C-380/19) in der Sache des Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland; wie zu erwarten vertritt das Gericht die Rechtauffassung der EU-Kommission. Sowohl die ausschließliche Anwendung der Margenbesteuerung im B2C Bereich als auch die Berechnung der Steuer anhand von Gruppen- und Gesamtmargen widersprechen dem europäischen Mehrwertsteuerrecht.

eureos erfolgreich beim 8. Lions Skicup in Oberwiesenthal

08.02.2018
Am Samstag, 27. Januar 2018, war es wieder soweit: Dank der Mitgliedschaft im BVMW Chemnitz durfte eureos zum zweiten Mal beim Lions Skicup in Oberwiesenthal teilnehmen.

Dauerbrenner: Laufende Kosten im Bereich der Niederschlagswasserbeseitigung – gerichtliche „Fallstricke“

07.02.2018
Der Bereich der Erhebung laufender Entgelte im Bereich der Niederschlagswasserbeseitigung ist ein Gebiet, das wie kaum ein anderes Rechtsgebiet in Sachsen-Anhalt einer ständigen Veränderung des rechtlichen Rahmens unterliegt. Folge ist, dass die Rechtsprechung einer beständigen Veränderung unterliegt. Nach wie vor besteht für bestimmte Teilbereiche eine große Rechtsunsicherheit.

Handlungsoptionen bei falscher Nullfeststellung im steuerlichen Einlagekonto von Betrieben gewerblicher Art

07.02.2018
Falsche Nullfeststellungen des steuerlichen Einlagekontos wegen unrichtig erfasster Anfangsbestände von Betrieben gewerblicher Art zum Zeitpunkt des Wechsels zum Halbeinkünfteverfahren sind nach ihrer viel späteren Entdeckung in Folgejahren erfahrungsgemäß Anlass für hartnäckige Auseinandersetzungen mit der Finanzverwaltung. Zur Überwindung der längst eingetretenen Festsetzungsverjährung und der bindenden Vorjahresbescheide hat die Rechtsprechung vereinzelte Lösungsansätze entwickelt. Aufgrund der teils fragwürdigen Differenzierung einzelner ähnlicher Sachverhalte ist eine einzelfallbezogene Prüfung unumgänglich.