Startseite > Vergangen (Veranstaltungen) > eureos Online-Seminar: Kleine Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Wir beraten persönlich

tax · legal · audit · advisory

eureos Online-Seminar: Kleine Reform des Gemeinnützigkeitsrechts

Kompakt-Update zum Jahressteuergesetz 2020 und dessen Regelungen für gemeinnützige Körperschaften

9. Februar 2021, 10:30 – 12:00 Uhr, Online-Seminar

Das Jahressteuergesetz 2020 setzt einige der lang diskutierten und erwarteten Änderungen des steuerlichen Gemeinnützigkeitsrechts der Abgabeordnung (AO) um. Zu diesen Änderungen gehört die gesetzliche Konkretisierung des Grundsatzes der Unmittelbarkeit (§ 57 AO). Nach den neu eingefügten Absätzen 3 und 4 könnten künftig Servicegesellschaften gemeinnützig sein. Gleiches gilt in Bezug auf Holding-Gesellschaften, wenn diese ausschließlich Anteile an steuerbegünstigten Kapitalgesellschaften halten und verwalten. Die Regelungen zur Mittelweitergabe (§ 58 Nummer 1 und 2 AO) wurden zu einer einheitlichen Nummer zusammengefasst und damit deren Voraussetzungen erleichtert. Weiterhin wurden Freigrenzen (§ 64 AO) und Freibeträge (Übungsleiterpauschale, Ehrenamtspauschale) angepasst und Erleichterungen für kleine gemeinnützige Körperschaften eingeführt, z.B. durch die Nichtgeltung des Grundsatzes zeitnaher Mittelverwendung (§ 55 Abs. 1 Nr. 5 AO) für diese.

Die wichtigsten Neuerungen stellten wir Ihnen in unserem Online-Seminar vor und zeigten Ihnen erforderlichen Handlungsbedarf, auch im Bereich von Satzungsänderungen.

Agenda

Unser Online-Seminar bereitete alle wesentlichen Themen in eineinhalb Stunden für Sie auf:

10:30 – 11:00 Uhr Übersicht Änderungskatalog, u.a.

  • Neue gemeinnützige Zwecke, neue Zweckbetriebe
  • Freigrenzen, Freibeträge, Spendenrecht
  • Vorteile für kleine Körperschaften (z.B. Nichtgeltung zeitnahe Mittelverwendung)
11:00 – 11:30 Uhr Die Konkretisierung des Unmittelbarkeitsgebots, § 57 Abs. 3 und 4 AO

  • Grundsatz der Unmittelbarkeit
  • Voraussetzungen gemeinnütziger Servicegesellschaften
  • Voraussetzungen gemeinnütziger Holdinggesellschaften
  • Steuerliche Folgen
11:30 – 12:00 Uhr Mittelweiterleitung, § 58 Nr. 1 (neu) AO

  • Ausnahme vom Grundsatz der Unmittelbarkeit, Erleichterungen
  • Förderkörperschaften
  • Neue Vertrauensschutzregelungen
  • Erforderlichkeit der Anpassung von Satzungen

 

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihre Referentinnen

Dr. Almuth Werner

Partnerin, Rechtsanwältin

Telefon: +49 (0) 341 9999 2120

a.werner@eureos.de

Doreen Adam

Partnerin, Steuerberaterin, Fachberaterin für das Gesundheitswesen (DStV e.V.)

Telefon: +49 (0) 351 4976 1503

d.adam@eureos.de

Anja Richter

Steuerberaterin

Telefon: +49 (0) 351 4976 1518

a.richter@eureos.de