Startseite > 2020 > Februar

Wir beraten persönlich

tax · legal · audit · advisory

Archiv

Berater im Fokus – Dr. Alexandra Albrecht

27.02.2020
Steuerberaterin Dr. Alexandra Albrecht ist Expertin bei der steuerlichen Beratung von Unternehmen der öffentlichen Hand. Die Natur- und Pferdeliebhaberin ist seit 2018 für eureos tätig.

BGH steigert die Anforderungen an die Darlegungs- und Beweispflicht des Geschäftsführers im Rahmen der Erstattungspflicht für Zahlung nach Insolvenzreife

26.02.2020
Der BGH hat in seinem Beschluss vom 24.09.2019 (AZ II ZR 248/17) ein weiteres Mal die Gelegenheit genutzt, die Erstattungspflicht des Geschäftsführers hervorzuheben, wenn dieser haftungsrechtlich nicht gestattete Zahlungen in der Krise der Gesellschaft vornimmt (§ 64 Satz 1 GmbHG).

eureos-Partnerin Jana Massow ist Mitglied im Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU)

26.02.2020
Damit ist eureos Teil eines bundesweiten Wirtschaftsverbandes mit mehr als 1.800 frauengeführten Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung.

Start der eureos-Veranstaltungsreihe „Magdeburg im Dialog“ war ein voller Erfolg

25.02.2020
Bennet „Benno“ Wiegert, Trainer des Handball-Bundesligisten SC Magdeburg, sprach über den Weg seines Vereins, persönlichen Ehrgeiz und sein Motto „Es geht noch besser!“.

Die Hand, die dich füttert – Zur Erteilung von Aufträgen an Mitglieder des eigenen Aufsichtsrats

25.02.2020
Aufsichtsratsmitglieder verfügen in der Regel über besondere Fachkenntnisse und sind mit dem Unternehmen vertraut, in dessen Aufsichtsrat sie sitzen. Es erscheint daher nahe liegend, ihnen auch in anderen Angelegenheiten der Gesellschaft Aufträge zu erteilen, z. B. als Unternehmensberater oder Rechtsanwälte. Weil hierfür enge Grenzen gezogen sind, werden oftmals andere Wege der Beauftragung gesucht.

Neues Zertifikat des BDU: eureos ist #lieblingsarbeitgeber

24.02.2020
Als eines der ersten Unternehmen verpflichtet sich eureos als zertifiziertes Mitglied des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater e. V. (BDU) dem erst kürzlich verabschiedeten Arbeitgeberkodex, der besonders attraktive Arbeitgeber der Branche auszeichnet.

OLG Hamm: Verstöße gegen unternehmensinterne Compliance-Vorschriften als wichtiger Grund für fristlose Kündigung des Geschäftsführervertrages

20.02.2020
Verstößt ein Geschäftsführer einer GmbH gegen unternehmensinterne Compliance-Vorschriften, kann hierin eine Pflichtverletzung liegen, welche einen wichtigen Grund für die Kündigung des Geschäftsführervertrages darstellt. Die Kündigung des Geschäftsführers aus wichtigem Grund wegen erheblicher Compliance-Verstöße setzt keine Abmahnung voraus. Die Einberufung der Gesellschafterversammlung zur Beschlussfassung über die Kündigung des Geschäftsführers ist nicht deshalb unangemessen verzögert, weil zwischen der ersten Information der Compliance-Abteilung und der Gesellschafterversammlung ein Zeitraum von zirka 10 Wochen liegt, sofern zur sorgfältigen Aufklärung des Sachverhalts weiterer Ermittlungs- und Organisationsbedarf bestand.

BFH äußert sich zu Streitfragen im Zusammenhang mit § 6a GrEStG

17.02.2020
Die sogenannte Konzernklausel des § 6a GrEStG, nach der bei Umwandlungen im Konzern bei Einhaltung bestimmter Fristen und weiterer Voraussetzungen keine Grunderwerbsteuer anfällt, steht seit längerer Zeit in der Kritik. Vor allem ist unklar, ob die für die Steuerbefreiung einzuhaltenden Vorbehaltens- und Nachbehaltensfristen weit oder streng nach ihrem Wortlaut auszulegen sind. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat sich nun zu mehreren Streitfragen im Zusammenhang mit § 6a GrEStG geäußert.

Keine EuGH-Entscheidung über Beihilfecharakter der Steuerbegünstigung für Betriebe der öffentlichen Hand

12.02.2020
Das Revisionsverfahren (BFH, Beschluss vom 13. März 2019, I R 18/19) des Bundesfinanzhofs (BFH) über den Beihilfecharakter der Verlustausgleiche dauerdefizitärer Eigengesellschaften juristischer Personen des öffentlichen Rechts wurde beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) ohne Entscheidung eingestellt (BFH, Beschluss vom 29. Januar 2020, I R 4/20).

EuGH-Vorlagen zur Dokumentation der Zuordnungsentscheidung

06.02.2020
Der BFH hat dem EuGH in zwei Fällen (XI R 3/19 und XI R 7/19) Fragen zur Dokumentation der Zuordnungsentscheidung und deren Auswirkung auf den Vorsteuerabzug vorgelegt.

Aktuelle Änderungen in der Sächsischen Richtlinie zur Mittelstandsförderung

04.02.2020
Am 1. Januar 2020 ist die neue Fassung der Sächsischen Richtlinie zur Mittelstandsförderung („Mittelstandsrichtlinie“) in Kraft getreten. Die aktuellen Änderungen betreffen insbesondere die Vereinfachung des Auftragsverfahrens in Bezug auf den vorzeitigen Maßnahmenbeginn.

BMF-Schreiben zu den Angaben zu Lieferungen an ein Konsignationslager in der Zusammenfassenden Meldung

03.02.2020
Zum 1. Januar 2020 wurden in der Europäischen Union neue Mehrwertsteuervorschriften (die sogenannten „Quick-Fixes“) eingeführt.