Startseite > Beitrag > eureos holt erfahrenen Verwaltungsrechtler als Equity Partner

Wir beraten persönlich

tax · legal · audit · advisory

eureos holt erfahrenen Verwaltungsrechtler als Equity Partner

02.01.2014

Die sächsische Rechtsanwalts- und Steuerberatungsgesellschaft eureos holt zum 1. Januar 2014 den Verwaltungsrechtler Stefan Fenzel als neuen Equity Partner am Standort Leipzig.

Fenzel war seit 2009 Partner bei Flöther & Wissing, einer mittel- und süddeutschen, insolvenzrechtlich geprägten Kanzlei. Er spezialisierte sich schon während des Studiums an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Verwaltungsrecht. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am dortigen Lehrstuhl für öffentliches Recht/Verwaltungsrecht war er als Rechtsanwalt, vor allem in Sachsen-Anhalt, tätig, seit 2002 auch als Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

Fenzel besitzt mit der Beratung von Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsunternehmen verschiedener Rechtsformen einen ausgeprägten Branchenfokus. Er betreute in den letzten Jahren eine Vielzahl von Abwasser- bzw. Wasserzweckverbänden in Sachsen-Anhalt bzw. private Dienstleister der Abwasserbeseitigung/Wasserversorgung. Dazu kommt ein starker Beratungsschwerpunkt generell im kommunalen Bereich – seien es mittlere Städte, Gemeinden oder auch Landkreise. Seit 2010 ist Fenzel auch Referent bei den Wörlitzer Beitragstagen, einer zentralen Branchenveranstaltung. Daneben besitzt er fachliche Expertisen im Bereich des Energierechts, insbesondere in der Betreuung von Konzessionierungsverfahren bei diversen Städten und Gemeinden, im Europäischen Beihilferecht und der Gestaltung entsprechender Betrauungsverhältnisse. Fenzel ist umfassend schriftstellerisch tätig. Er kommentiert insbesondere das GKG-LSA in: Wiegand (Herausgeber), Kommunalverfassungsrecht Sachsen-Anhalt, Kommunal- und Schulverlag (seit 2009 gemeinsam mit Gundlach).

eureos erwirbt mit Stefan Fenzel nunmehr auch eine ausgeprägte verwaltungsrechtliche Expertise. Er wird seinen bisherigen Branchenfokus beibehalten. Daneben wird er branchenübergreifend auch die vergabe- und beihilferechtliche Beratung ausbauen.

Mit Fenzel wechselt auch Rechtsanwältin Nicole Jochheim als Senior Associate zu eureos. Jochheim ist Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Fachanwältin für Sozialrecht. Das Beratungsprofil von eureos wird sie insbesondere an den Schnittstellen vom Verwaltungsrecht zum Arbeitsrecht sowie zum Medizinunternehmensrecht abrunden. In beiden Bereichen besitzt eureos bereits eine ausgezeichnete Marktpositionierung.

“Mit Fenzel geht der strategische Umbau von eureos von einer Steuerberatungskanzlei in eine steuerzentrierte Full-Service-Kanzlei erfolgreich weiter.“, so RA StB Dr. Ralph Bartmuß, Geschäftsführer bei eureos. eureos wurde 2009/10 von ehemaligen Rechtsanwälten und Steuerberatern von Ernst & Young in Sachsen gegründet und hatte zunächst einen fast ausschließlich steuerrechtlichen Schwerpunkt. Zwischenzeitlich wurde das Beratungsspektrum insbesondere um das Arbeitsrecht, das Medizinunternehmensrecht, das Handels- und Gesellschaftsrecht sowie das IT- und IP-Recht erweitert. “Der strukturierte Um- und Ausbau von eureos wird auch in den nächsten Jahren weitergehen, nicht nur durch Transfers von Berufsträgern, sondern von innen heraus, wie die ebenfalls zum 1. Januar 2014 erfolgte Promotion von RA Danilo Friedrich zum Salary Partner zeigt.”, sagte Dr. Bartmuß weiter.

Derzeit sind ca. 25 Rechtsanwälte oder Steuerberater für eureos tätig. Die Kanzlei betreut an den Standorten Dresden und Leipzig mit mittlerweile mehr als 50 Mitarbeitern Mandanten im gesamten Bundesgebiet.

Ansprechpartner:

Dr. Ralph Bartmuß, Rechtsanwalt

Stefan Fenzel, Rechtsanwalt

Nicole Jochheim, Rechtsanwalt